Vom Funken zur Flamme: Danke für 4 Jahre laut-geknipst!

Der Funke, der ein Feuer entfachte: Die Geburt und Tragödie von „laut-geknipst“

Heute, genau vor vier Jahren, wurde ein Funke in mir entzündet, der zu einer lodernden Flamme wurde: Die Idee, einen Blog zu starten, in dem ich meine Lieblingsfreizeitbeschäftigungen – Bloggen, Fotografie und Livemusik – vereine. Mit der Überzeugung „Einfach mal machen“, pflanzte ich „laut-geknipst“ ins Web und veröffentlichte am 5. Januar 2020 meinen ersten Beitrag. Voller Enthusiasmus und vielleicht ein bisschen naiv, stürzte ich mich in das Abenteuer, bewaffnet mit meinem damaligen Low-Budget Equipment, begierig darauf, in die Welt der Fotografie und Musik einzutauchen.

Mein Kalenderprojekt: Zwölf Monate, zwölf Meisterwerke

Ein selbstgestecktes Ziel leuchtete wie ein Nordstern am Horizont meiner Träume: Ein Wandkalender, bestückt mit zwölf meiner besten Fotos, sollte meinen Hobbykeller schmücken. Ein visuelles Tagebuch meiner Reise durch die Musikwelt, das nicht nur meine Wand, sondern auch mein Herz erfüllen sollte. Jedes Bild sollte eine Geschichte erzählen, von der Livemusik, der Energie der Band und der Atmosphäre, die ich erleben durfte.

Linkin Back
Das erste Konzertfoto: Marc an den Keys von Linkin Back“

So verbrachte ich viel Freizeit damit, Learning by Doing auf Stadt- oder Schützenfesten zu betreiben und studierte abends zahlreiche Tutorials auf YouTube, immer mit dem Ziel vor Augen, meine Fähigkeiten zu verbessern und der lokalen Musikszene eine Stimme zu geben.

Unaufhaltsam, bis Corona kam

Nach drei Monaten ungebremster Leidenschaft und zunehmender Bekanntheit kam die Corona-Pandemie und brachte meine Pläne zum Stillstand. Plötzlich stand die Welt wahrhaftig still, und mit ihr mein leidenschaftliches Projekt. Doch anstatt Trübsal zu blasen, nutzte ich diese Zeit als Chance, mich weiterzubilden, mein Wissen zu vertiefen und meine Fähigkeiten in der Konzertfotografie zu schärfen.

Hobbyfotograf Dirk Martins

Online-Workshops wurden zu meinen täglichen Begleitern, ich saugte jedes Wort, jeden Tipp auf, um entschlossen, gestärkt aus dieser Phase hervorzugehen. Ich wollte bereit sein, wenn die Welt nach der Party-Abstinenz eskaliert.

Mit Maske und Kamera: Die Rückkehr zur Normalität

Als schließlich die Schutzmaßnahmen gelockert wurden und Livemusik wieder möglich war, war ich sofort dabei. Mit Maske und Teleobjektiv ausgerüstet, war ich mehr als bereit, die Momente von Kultur und Lebensfreude in dieser verrückten Zeit festzuhalten. Es war ein Gefühl von Freiheit und Wiedergeburt, die Bühnen mit den Bands zu teilen und diese einzigartigen Momente für die Ewigkeit festzuhalten.

Crazy-Times: Sitzparty im Pop-Up-Biergarten mit BlindDate Music.

Vom persönlichen Blog zum Knotenpunkt einer Community

In dieser Zeit des Umbruchs und der Erneuerung verwandelte sich „laut-geknipst“ von einem einfachen Blog zu einem kleinen, aber feinen Netzwerk. Besonders für diverse Partybands aus dem Münsterland wurde ich zu einer zentralen Figur. Immer häufiger wurde ich kontaktiert, um bei der Vermittlung von Musikern zu helfen. Meine Kontakte und Erfahrungen wuchsen, und mit ihnen die Möglichkeiten, meine Fotografie auf verschiedenste Events auszudehnen.

Ein neues Kapitel: Mein Weg zum Skulls & Bones Magazine

Gegen Ende des Jahres 2022 öffnete sich ein neues Kapitel meiner Reise: Meine Zusammenarbeit mit dem Skulls & Bones Magazine. Dieser Schritt brachte neue Herausforderungen und Chancen mit sich, ließ mich neue musikalische Horizonte erkunden.

killswitch engage wacken 2023 23
Absolute Highlight – für das Skulls & Bones Magazine beim Wacken Open Air

Dennoch blieb ich meinem Ursprung treu und verlor die lokale Szene nicht aus den Augen. Schließlich entwickelten sich dort auch ein paar Freundschaften, mit denen man zusammen gefeiert, getourt oder geweint hat. Auch entstanden großartige Projekte, wie zum Beispiel das Bands for Benefit.

Rückblick auf ein aufregendes Jahr 2023

Das Jahr 2023 entpuppte sich als ein Feuerwerk an Erfahrungen und Begegnungen. Ich hatte das Privileg, zahlreiche Bands zu fotografieren, von der lokalen Nachwuchsband aus Haltern bis hin zu den legendären Uriah Heep. Für mich war es ein Jahr, das von Musik und Leidenschaft durchdrungen war, und ich fühlte mich geehrt, Teil davon zu sein. Jedes Konzert, jede Performance war einzigartig und ein unvergesslicher Moment.

Tragödie und Neuanfang

Doch dann, kurz vor Weihnachten, traf uns das Schicksal hart. Ein Feuer raubte uns unser Zuhause und damit auch meine hauptberufliche Betreuungsstelle, mit der ich traumatisierten Jugendlichen einen sicheren Ort und Hilfe zur Verselbständigung biete.

(Danke an Radio Kiepenkerl für den Support!)

Ja, das ist echt ein Alptraum, der unsere Welt derzeit auf den Kopf stellt. Zum Glück konnten wir dem Inferno entkommen, jetzt gilt es den Schock zu überwinden und diese grausame Nacht zu verarbeiten.

Nichts ist mehr wie es war

Neben Heizungskeller, Waschkeller, Elektrik, Treppenhaus, Küche, fiel leider auch mein Hobbyraum im Keller, und damit ein großer Teil meines Equipment dem tiefschwarzen Rauch oder Löschschaum zum Opfer. Sicherlich ist alles irgendwie versichert. Doch wie gut genau, wird sich leider erst im Laufe der Zeit herausstellen. Bis dahin halten wir erstmal jeden Euro fest, um so schnell wie möglich mit dem Wiederaufbau unseres Hauses beginnen zu können.

dirk img 5405 2
Der absolute Tiefpunkt: Nach Tagen des Brands die Auswirkungen im Haus sichten.

Damit unsere Kids und Mieter in den oberen Wohnungen so schnell wie möglich wieder in ihr Zuhause können und auch ich wieder wie gewohnt arbeiten kann. Das alles hat erstmal höchste Priorität.

Wie ihr helfen könnt: „laut-geknipst“ im Herzen behalten

Viele von euch fragen sich, wie ihr uns unterstützen könnt. Die Antwort ist einfach: Behaltet „laut-geknipst“ einfach im Herzen. Auch wenn ich momentan eine unfreiwillige Pause einlege, ist der Blog noch lange nicht am Ende. Folgt mir weiterhin auf Social Media und bleibt Teil unserer großartigen Online-Community. 

Eine Weihnachtsüberraschung und unendliche Dankbarkeit

Zu Weihnachten überraschte mich Tina von und mit der Coverband Copyright mit einer wunderbaren Initiative: Sie startete eine GoFundMe-Seite, um unseren Wiederaufbau zu unterstützen. Jede Spende hilft uns, nicht nur die physischen Mauern wieder aufzubauen, sondern auch unseren Traum und unsere Hoffnung auf baldige Normalität wiederzubeleben.

Danke für eure Initiative – Coverband Copyright: Wir lernen nun Hilfe anzunehmen!

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Helfern und Spendern bedanken. Als das Feuer fast alles verschlang, was wir uns aufgebaut hatten, fühlten wir uns verloren. Und dann kommt ihr daher, wie ein Freund, der sagt: „Ich hab dich“. Eure Unterstützung in dieser schweren Zeit ist mehr als nur Hilfe – sie ist ein wahrer Lichtblick. Sie gibt uns Kraft und Hoffnung, dass wir stärker sind, als wir dachten. Vielen, vielen Dank dafür! <3

Die Spendengelder, die mich durch diese GoFundMe-Kampagne erreichen, werden zu 100% in dieses Projekt fließen, um nach oder vielleicht bald auch zwischen dem ganzen Stress und Wiederaufbau, Musiker, Bands, Musikvereine, Initiativen, Clubs, Benefizkonzerte usw. weiterhin durch Bilder & Stories Supporten zu können. 

DANKE und ein frohes neues Jahr, Dirk – laut-geknipst.de

ROCK FOR BENEFIT

DANKE für euren Support!

Deine Spende für den Wiederaufbau von "laut-geknipst" nach diesem furchtbaren Brand ist mehr als nur Hilfe – es ist ein echter Lichtblick.

Als das Feuer fast alles verschlang, was wir uns aufgebaut hatten, fühlten wir uns verloren. Und dann kommst du daher, wie ein Freund, der sagt: "Ich hab dich". Deine Unterstützung ist nicht nur finanziell ein Segen für uns, sondern auch ein riesiges emotionales Geschenk. Du gibst uns das Gefühl, dass wir das schaffen können, dass wir stärker sind, als wir dachten. DANKE dafür! <3

Dir gefällt das "Projekt"? Folge mir gerne auf Social-Media! Oder wie wäre es, wenn ich über Dein Event oder Deine Band berichten würde? Schreibe mir gerne!

Kontakt

info@laut-geknipst.de

02594/ 29 44 916

täglich von
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

WhatsApp Kanal

Mit WhatsApp keine News mehr verpassen, regelmäßige Einblicke hinter die Kulissen, kein Spam.

JETZT ABONNIEREN!