With by laut-geknipst.de

Challenge: VeRa Live´22 mit 14 Live-Acts & 12 Locations!

Am Samstag, den 29.10.2022, fand das inzwischen zweite VeRa Live Musikevent in Velen und Ramsdorf statt. VeRa Live 2022 das war kurz zusammengefasst: 100% ausverkaufte Partystimmung, 2 „Dörfer“, 14 Live-Acts, 12 Locations, 4 Shuttlebusse und für mich meist 0 Plan was als Nächstes kommt. Eine ultimative Kneipentour und die Challenge jeden Act in (nur) 6 Stunden vor die Linse zu bekommen.

VeRa Live das Musikevent in Velen & Ramsdorf!

VeRa Live ein Musikevent auf das sich viele Velener und Ramsdorfer gefreut haben, denn bereits gute zwei Wochen vor dem Startschuss waren alle 1500 Karten, bzw. Bändchen, restlos ausverkauft. Wer an dem Abend noch dabei sein wollte, versuchte sein Glück auf der extra eingerichteten Tauschbörse auf Facebook.

Insgesamt beteiligten sich 12 Locations beim VeRa Live 2022:

In Velen gab es im Haus der Begegnung, Gasthof „Coesfelder Tor“, Clubheim TuS Velen 1925 e.V., der Bäckerei Kremer und im Restaurant „Basilikum“ Musik live auf die Ohren.

Ramsdorf war mit dem Gasthof „Anna van’n Hook“, Mensing’s Alte Backstube, Haus Rave, dem Clubheim VfL Ramsdorf 1936 e.V. „Nachspielzeit“, der alten Molkerei mit Getränke Förster und dem Hof Hillejan ebenfalls bestens für die Sause aufgestellt.

Coverband Copyright im Gasthaus Rappers (Nordvelen)

Zudem gesellte sich das Gasthaus Rappers in Nordvelen, wo meine Reise mit der Coverband Copyright beginnen durfte.

Bequem von Location zu Location

Für den Transfer wurden insgesamt vier Busse von Fragemanns Reisekutsche Velen eingesetzt, welche die Locations alle 20-30 Minuten immer entgegengesetzt angefahren sind. Ein Bus davon, wurde zudem dauerhaft zum Pendeln zwischen Velen und Ramsdorf eingesetzt. So war es zumindest in der Theorie bequem möglich von Location zu Location zu reisen. Mehr dazu später im Text.

Startschuss um 19:30 Uhr in Nordvelen

Schlachtplan VeRa Live 2022
„Schlachtplan“ VeRa Live 2022

Nach einem kurzem Plausch und den ersten beiden Songs zum Aufwärmen mit der Band Copyright, bekam ich glücklicherweise einen kleinen „Schlachtplan“ und einen Freund der Band zur Seite gestellt, dass ich mich als ortsfremder „Tourist“ nicht völlig verlaufen kann.

Mit dem Schlachtplan und Flyer ausgerüstet stiegen wir also in den ersten leeren Shuttlebus und landeten nur wenige Minuten später fast direkt vor dem Basilikum in dem die „Empty Barrels“ mit Fresh Folk aus Irland und Schottland samt Gitarre, Mandoline, Banjo Bass, Schlagzeug und mehrstimmigem Gesang ordentlich für Stimmung sorgten.

Empty Barrels im Basilikum Velen

Die Stimmung war, wie die Musik, wirklich großartig und passte super ins Ambiente. Gerne wäre ich länger geblieben, ein Satz den ich im Verlauf des Abends wahrscheinlich mehrmals hätte sagen können, denn die Auswahl der Bands für das Event waren wirklich erstklassig und auch vielfältig.

Die Qual der Wahl, wohin als Nächstes?

Bereits nach der zweiten Location war der Schlacht & Zeitplan schon ins Wackeln geraten, denn intuitiv folgten wir unauffällig der feiernden Wanderschaft durch das Dorf und landet schließlich im „Coesfelder Tor“.

SchoHnzeit live im Coesfelder Tor Velen

Dort erwartete uns die Rock-Pop Coverband „SchoHnzeit“ aus Euskirchen. Ich finde es ja immer wieder bewundernswert, wie es einem Duo, allein mit Gitarre & Gesang, gelingt eine gut besuchte Location in ihrem Bann zu ziehen.

SchoHnzeit mit beeindruckender Vita

Wenn man sich im Nachhinein jedoch die Vita der Band ansieht, geht einem schnell das Licht auf. Denn 2014 waren die beiden Musiker mit ihrem eigenen Song „Zivilcourage“ in der Vorauswahl für den Eurovision Song Contest in aller Munde.

Leider blieb uns dort auch nicht die Zeit zum verweilen, geschweige für einen kurzen Plausch, so ging es weiter durch die Dunkelheit, den Lichtern und dem Geräuschpegel hinterher.

No One Left im Haus der Begegnung Velen
No One Left im Haus der Begegnung Velen

No One Left im Haus der Begegnung

Das Haus der Begegnung war glücklicherweise nicht zu übersehen und dank No One Left auch nicht zu überhören. Die sechs Typen, die irgendwann gemerkt haben, dass zusammen zu musizieren mehr Spaß macht, als alleine im Keller zu spielen, brachten das Haus der Begegnung zum Kochen! Chapeau, No One Left! So voll die Hütte dort war, ist wahrlich (fast) niemand gegangen!

Wir durften jedoch einmal die Straßenseite wechseln, denn direkt gegenüber warteten drei Musiker:innen mit dem Kontrabass!

Wild Honey Acoustic Trio in der Bäckerei Kremer!

Halbzeit mit frischen Mettbrötchen bei chilligen Jazz, Soul & Pop von Wild Honey Acoustic aus Ahaus. Nach so viel Rock´n´Roll empfand ich das Trio sehr entspannend. Ganz bestimmt ging es an dem Abend in der Bäckerei auch mal richtig ab, doch hatten wir wahrscheinlich einfach Glück und das ruhigere Set erwischt, welches mich total abgeholt hat.

Wild Honey Acoustic Trio in Bäckerei Kremer Velen

Das war für mich persönlich mal etwas anderes, allein dieser riesige Kontrabass, der Klang, herrlich! Nachdem Auftritt bin ich der Meinung, dass es ruhig mehr Bands mit einem Kontrabass geben sollte.

Humba, Humba Täterä mit „Die Band“ im Shuttlebus

Partycrashing, Ständchen, Stimmung auf Schlagwerk und Blasinstrumenten performed, das gab es von „die Band“ aus Velen in einem der vier Shuttlebusse, die in regelmäßigen Abständen durch Velen und Ramsdorf fuhren. Die Band zu erwischen stellte sich im Nachhinein als schwierigste Challenge heraus. Das erste Problem war ganz klar den richtigen Bus zu erwischen, in der Hoffnung, dass dieser auch in die richtige Richtung fährt.

Um es kurz zu halten, wir haben es geschafft den Bus zu erwischen, leider konnten wir nur die Atmosphäre mitnehmen und die Band hören. Der Bus war einfach zu voll, an ein Durchkommen oder zumindest in Sichtweite zu kommen, war nicht machbar. Wer mittig im Bus „gefangen“ war, hatte auch Pech beim aussteigen. Nicht wenige Fahrgäste fuhren daher eine oder zwei Stationen weiter, bis bzw. bevor sie wieder den Bus verlassen konnten.

So landeten wir wieder bei unserem Startpunkt in Nordvelen beim Gasthaus Rappers und änderten zwangsweise unsere Strategie, um die restlichen Bands z.B. in Ramsdorf noch erleben zu können.

Clubheim TuS Velen mit Midlive Maniacs

Da wir es an der Haltestelle zum Clubheim TuS Velen leider nicht geschafft haben auszusteigen, ging es mit dem PKW zurück nach Velen. Dort angelangt wurden wir von den Midlive Maniacs freudig begrüßt. Leider haben es nicht viele Gäste zum Clubheim geschafft.

Midlive Maniacs live im Clubheim TuS Velen VeRa Live 2022

Zum einem wahrscheinlich wegen der Problematik beim aussteigen und zum anderem fuhr der Bus leider nicht direkt bis zum Clubheim, dass die Partygäste mindestens einen 500-600m langen Fußmarsch durch die Dunkelheit bewältigen mussten. Mir tat es für die Band und das Clubheim leid, sie hätten definitiv mehr Publikum verdient.

Der Sound war grandios und Sängerin Susi gab echt alles. Die Midlive Maniacs aus dem Münsterland stehen übrigens für ehrliche, schnörkellose, handgemachte Live-Musik von A wie Adams (Bryan natürlich) bis Z wie ZZ Top, von fetzigen Rocksongs bis hin zu groovigen Balladen.

Midlive Maniac live im Clubheim TuS Velen
Midlive Maniac live im Clubheim TuS Velen

Trotz der suboptimalen Lage war die Stimmung großartig, die wenigen Gäste, die es zum Clubheim geschafft haben, blieben, wie auch meine Begleitung. Keine lange Wartezeiten an der Theke und vor den Toiletten, waren neben dem tollen Programm von Midlive Maniacs, sicherlich zwei gute und ausschlaggebende Argumente.

Moonlight Duo ohne Bremse in der alten Molkerei Ramsdorf

Das Moonlight Duo ist kurzfristig für eine erkrankte Band eingesprungen und sorgte in der alten Molkerei für ordentliche Partystimmung. Der Zug hat keine Bremse, nach links und rechts fühlte auch mich in der kurzen Zeit schnell nach Disco.

Moonlight Duo VeRa Live 2022

Leider war die Nacht so weit fortgeschritten, dass ich dort nicht lange verweilen konnte, gerne hätte ich noch mehr von der positiven Partyenergie getankt.

Times Like These im Gasthof Anna van’n Hook

Times Like These, das ist ein Rock- und Popcover Duo aus Steinfurt ausgefeilten Coverversionen von Johnny Cash über Depeche Mode bis zu den Foo Fighters. Die beiden spielten im Gasthof Anna van´n Hook vor allem zeitlose Klassiker im Bereich der Rock- und Popmusik.

Times Like These live im Gasthof Anna van'n Hook
Times Like These live im Gasthof Anna van’n Hook

Für mich wieder ein kleiner Tiefpunkt, da ich die Bühne und Atmosphäre im Gasthof wirklich beeindruckend fand, abgesehen davon, dass die beiden Jungs meinen persönlichen Musikgeschmack zu 100% getroffen haben.

Dieter Bielz feat. Damaris in Mensing’s Alte Backstube

In der historischen Backstube ging es heiß her. Als ich dort angelangt bin, sorgten ein paar niederländische Gäste gemeinsam mit Dieter Bielz feat. Damaris für Karaoke-Stimmung.

Gute Laune mit Dieter Bielz feat. Damaris
Gute Laune mit Dieter Bielz feat. Damaris

Mit dem Musikprogramm, bzw. den Tophits der letzten Jahrzehnte, welche das Duo solistisch und im Duett präsentierte, wunderte mich das ehrlich gesagt nicht. Auch ich habe mich dabei erwischt, wie ich zu einem Hit z.B. von Rudi Carrell mitgesungen habe.

The Vultures im Haus Rave

Die Vultures spielen Lieder, die auf jeder guten Party zu finden sind. Vom Schlager, Rock, Pop bis hin zum Hardrock. Inzwischen hat die Band aber auch einige eigene coole Songs auf Lager.

The Vultures live im Haus Raven Ramsdorf
The Vultures live im Haus Raven Ramsdorf

Für mich war es ein kurzes und freudiges Wiedersehen, da ich die Vultures erst vor kurzem noch auf dem Festival zum 20jährigen Jubiläum im Jugendhaus Pool Legden live erleben durfte.

Safe by Sound live im Clubheim VfL Ramsdorf

Währenddessen ich mich im Dorfkern endlich wieder über ein funktionierendes LTE-Netz gefreut habe, fütterte ich mein Navi mit der nächsten Location. Auf zum Clubheim VfL Ramsdorf. Nachspielzeit. Inzwischen war es schon 01:00 Uhr, mir blieben als noch knapp 30 Minuten für die letzten beiden Locations auf meiner Liste.

Im Clubheim angelangt überraschte mich das Duo Safe by Sound. Die Jungs sind ebenfalls relativ spontan für eine erkrankte Band eingesprungen. Und ich glaube, viel besser kann kein Ersatz sein. Safe by Sound haben mich echt geflasht.

Safe by Sound - grandioser Auftritt im Clubheim VfL Ramsdorf
Safe by Sound – grandioser Auftritt im Clubheim VfL Ramsdorf

Wie selbstverständlich kombinierten sie akustische Klänge mit eingängigen Melodien, groovenden Rhvthmen und Elementen aus Soul, Rap und elektronischer Musik. Und all das mit nur einer, bzw. zwei Akustikgitarren, einem Piano und einer Loop-Station. Jungs, die beiden Songs, die ich mir zeitlich anhören konnte, waren sowas von geil interpretiert. Hut ab, danke für diesen Moment!

Finale mit Uneinig auf Hof Hillejan

Etwas weiter auswärts auf dem Hof Hillejan spielten die Bands Uneinig und Backyard Whiskers im Wechsel. Letztere habe ich bedauerliche Weise nicht mehr sehen können. Ich kam noch passend zum letzten Song von Uneinig auf dem Hof Hillejan an.

Uneinig live auf dem Hof Hillejan
Uneinig live auf dem Hof Hillejan

Das war schon etwas deprimierend, denn die Bühne auf dem Hof war mit Abstand die coolste, die ich an dem Abend zu Gesicht bekam. Allein wegen der Lichtanlage hätte ich dort gern mehr Zeit für das Fotografieren gehabt.

Uneinig entführten das Publikum jedenfalls mit einer Mischung aus Country, Oldies, Evergreens, Ostrock und Pop auf eine feucht fröhliche Zeitreise.

Mein persönliches Fazit zu VeRa Live 2022

Auch wenn ich es letztendlich nicht geschafft habe, alle Bands vor die Linse zu bekommen und mir Aufgrund der zeitlichen Einschränkungen pro Band leider nicht viel Zeit zum fotografieren blieb, war es meiner Meinung nach ein sehr gelungnes Event. Ich kann mir allerdings auch gut vorstellen, dass es selbst viele einheimische, bei der Anzahl und der Wegstrecke zwischen den vielen Locations, nicht geschafft haben, alle Bands, in den sechst Stunden, live zu erleben.

Die Auswahl der Bands und somit die musikalische Bandbreite war jedenfalls enorm und teils einfach nur erstklassig. Selbst die kurzfristige „Ersatzbank“, wie zum Beispiel das Duo Safe by Sound, waren echt genial. Für meinen Geschmack hätte es vielleicht noch eine reine Punk oder Metalband geben können. Und als ortsfremder hätte ich mich bestimmt über einen präziseren Stadtplan bezüglich der Locations & Haltestellen gefreut, irgendwie passte der Maßstab nicht immer. Allerdings ist das echt Meckern auf sehr hohen Niveau.

Bilderstrecke
1280 854 laut geknipst
Teile den Beitrag: