Es lebe der Sport: Stagediving im Helvete Pub!

Ehrlich gesagt hatte ich so einen sportlichen Gig weder erwartet noch je zuvor erlebt. Aber mal mit einem kurzen Strecksprung zum Anfang, was war denn da eigentlich los, im Helvete Pub Oberhausen?

Am Samstag, den 18.02.2023, waren Hans Lazer Alien Slam, Kadaverficker, Kaasschaaf Party Grind aus den Niederlanden und Frostshock aus Haltern am See im Helvete Pub Oberhausen zu Gast. Eine wahrlich explosive Mischung feinsäuberlich zusammengestellt von Leaven Entertainment Konzerte.

helvete pub
Frostschock aus Haltern am See, live im Helvete Pub Oberhausen

Frostshock zum Auftakt

Fast pünktlich um 20:00 Uhr eröffneten Frostshock mit Songs aus ihrem Debüt-Album den Tanz im Keller des Helvete Pubs in Oberhausen. Für Kenner des Warcraft-Universums wird offensichtlich sein, warum es für den Auftakt an diesem Abend keine bessere Band hätte geben können. Für alle anderen sei es kurz erklärt: „Frostschock“ ist ein beliebter Spontanzauber von Schamanen im wohl bekanntesten MMORPG „World of Warcraft“. Ab Level 20 konnten Schamanen damals mit diesem Zauber instant eine hohe Aggro, also Aufmerksamkeit, erzeugen. Und genau das ist den Jungs aus Haltern mit ihren fetten Riffs und Drums auf jeden Fall gelungen.

P.s.: Ob der Bandname vielleicht und tatsächlich etwas mit WoW am Hut hat, habe ich leider vergessen zu fragen, aber vielleicht fragt ihr die Jungs nächsten Freitag auf ihrer Album-Release-Party im Trigon Haltern?

helvete pub
Nicht nur den Ladies wurde es heiß.. Kaasschaaf live im Helvete Pub

Kaasschaaf Party Grind

Als Frostshock ihr Set beendet hatten, war es Zeit für eine kleine Auflockerung und die niederländische Band Kaasschaaf trat auf die Bühne. Mit ihrem feinsten Dutch-Grindcore wusste die Truppe genau, wie man die Stimmung anheizt und sorgte für erste Hitzewellen im Keller. Die Crowd ließ sich nicht lange bitten und es dauerte nicht lange, bis die ersten Metalheads den Mut aufbrachten, für einen Sprung in die Menge auf die Bühne zu klettern. Die Energie in der Luft war greifbar und man konnte förmlich spüren, wie sich die Spannung im Raum aufbaute. Kaasschaaf hatte die Menge im Griff und es war klar, dass der Abend noch lange nicht vorbei war.

Kadaverficker ließ die Hosen runter

Die Party steigerte sich langsam aber zielgerichtet zum Höhepunkt, als Kadaverficker auftraten. Vor der Bühne tobte der Moshpit und an der seitlichen Treppe zur Bühne sammelten sich reihenweise Stagediver zum Boarding. Die Energie der Band und ihrer Musik war auf dem Höhepunkt, als der Sänger von Kadavarficker schließlich die Hosen runterließ und sich bei den Fans für den krassen Moshpit bedankte.

helvete pub
Kadaverficker live im Helvete Pub

Für einen Crowdsurfer war dies anscheinend Anlass genug, um sein Privatstück dem Publikum zu zeigen, bevor er sich in die Menge stürzte und sorgte so wahrscheinlich für einige (unfreiwillige) Dick Pics.

Gymnastik mit Hans Lazer Alien Slam

Um ca. 22:30 Uhr war es endlich soweit. Hans Lazer Alien Slam betrat im sportlichen Outfit die Bühne und sorgte bereits mit dem Intro für kollektive Kniebeugen.

helvete pub
Hans Lazer Alien Slam live im Helvete Pub

Die Menge tobte und es schien kein Halten mehr zu geben, besonders nicht an der vordersten Front. Denn selbst beim „Boarding“ zum Crowdsurfing war es sehr schwierig geworden die Bodenhaftung nicht zu verlieren, obwohl der Boden, dank einigen Bierduschen, bereits fast rutschfest war. Hans Lazer’s Hit „Panic 85“, mit dem die Jungs uns zu Halloween überraschten, bekam für mich jedenfalls eine völlig neue Bedeutung und sorgte für zusätzlichen Adrenalinschub in diesem ohnehin schon aufregenden Moment.

Ich hatte fast schon Mitleid mit Kameramann Janis, der sich für ein Musikvideo mutig mit seiner Kamera immer wieder am Rande des Moshpits positionierte, während ich meine filmende Backup-Kamera im hinteren Bereich sicherte. Ich bin jedoch sehr gespannt auf das Ergebnis des Musikvideos und freue mich nach dieser unvergesslichen Abrissparty darauf, Hans Lazer Alien Slam im Juli auf dem DONG Open Air erneut zu sehen.

Impressionen vom Abend im Helvete Pub Oberhausen

DANKE für euren Support!

Deine Spende für den Wiederaufbau von "laut-geknipst" nach diesem furchtbaren Brand ist mehr als nur Hilfe – es ist ein echter Lichtblick.

Als das Feuer fast alles verschlang, was wir uns aufgebaut hatten, fühlten wir uns verloren. Und dann kommst du daher, wie ein Freund, der sagt: "Ich hab dich". Deine Unterstützung ist nicht nur finanziell ein Segen für uns, sondern auch ein riesiges emotionales Geschenk. Du gibst uns das Gefühl, dass wir das schaffen können, dass wir stärker sind, als wir dachten. DANKE dafür! <3

Dir gefällt das "Projekt"? Folge mir gerne auf Social-Media! Oder wie wäre es, wenn ich über Dein Event oder Deine Band berichten würde? Schreibe mir gerne!

Kontakt

info@laut-geknipst.de

02594/ 29 44 916

täglich von
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

WhatsApp Kanal

Mit WhatsApp keine News mehr verpassen, regelmäßige Einblicke hinter die Kulissen, kein Spam.

JETZT ABONNIEREN!