With by laut-geknipst.de

Vorsätze und Ziele von laut-geknipst

Tanz- und Partyband Limits
Über Vorsätze und Ziele

Der persönliche Anspruch

Seit Januar 2020 fotografiere und begleite ich Musiker und Bands quer durch Deutschland. Ob zum Schützenfest, Stadtfest, Festival, Club-Konzert oder Pavillon neben dem Bierwagen, mein Auge fokussiert die kleinen Momente, Emotionen und die Atmosphäre der Show. Stets mit dem Ziel das Bild des Tages zu erwischen.

Mit laut-geknipst möchte ich jeden Künstler in den Fokus rücken.

Mit laut-geknipst möchte ich auch den kleinen Hobbymusiker aus Lüdinghausen oder Buxtehude, im wahrsten Sinne des Wortes, in den Fokus rücken. Bereits vor der Pandemie hatten es viele Musiker und Bands nicht immer einfach. Dabei gibt es da draußen so viele gute Musiker, die es echt wert sind, kennengelernt und gehört zu werden. Daher möchte ich den Bands & Künstlern, die sich von mir fotografieren lassen oder mich bestenfalls zu ihren Gigs einladen, neben den Bildern auch etwas Support und Aufmerksamkeit im Netz schenken.

Sei es nur durch einen kleinen SEO-optimierten Artikel mit einem Backlink zu sämtlich vorhandenen Social-Media Kanälen.Außerdem möchte ich Leute mit meinen Bildern und kurzen Stories gerne dazu motivieren sich vielleicht auch mal bewusst die „kleinen“ Konzerte und Gigs in den Clubs, Bars oder anderen Festen in der näheren Umgebung anzusehen. Denn meiner Meinung nach wird die lokale und regionale Musikszene viel zu oft unterschätzt und zu selten wahrgenommen.

Wertschätzung und Respekt, statt Klatsch & Tratsch

Frei nach dem Motto: „Was ist schon ein Halbton unter Freunden“ versuche ich stets die positiven Aspekte der Show einzufangen, um sie in meinen Blogbeiträgen mit meinem ehrlichen Feedback zu ergänzen. Nicht selten entstehen dabei auch mal peinliche oder lustige Schnappschüsse, die ich euch zwar mitsende, jedoch niemals der Öffentlichkeit präsentieren würde.

Auch bekommt man als Fotograf zum Beispiel öfters hinter der Bühne Situationen oder Gespräche mit, die zwar spannend sind und vielleicht eine gute Story bieten würden, doch sind diese meiner Meinung nach meistens schlicht privat. Ich respektiere Privatsphäre und werde mit meinem Blog daher garantiert nicht zum Klatschblatt mutieren. Niemals, keine Sorge!

Fokus auf Musik & Mensch


Mich interessiert nicht nur die Musik, sondern auch der Mensch und oder die Band mit den persönlichen Geschichten zur Entstehung oder Entwicklung. Deswegen sauge ich meistens und bereits vor der Show förmlich sämtliche Infos oder Anekdoten über die Band, Künstler und den Gig auf, wenn die sich die Gelegenheit dazu bietet.

Als semiprofessioneller Fotograf bewege ich mich dafür während der Show fast unsichtbar vor, hinter oder neben der Bühne. Um auch wirklich jeden Blinkwinkel ablichten zu können, mische ich mich selbstverständlich zwischen die Gäste. Dabei ist es mir wichtig weder das Publikum noch die Band zu stören.

Schnelle Bearbeitung

Eine schnelle Bildbearbeitung ist mir ebenfalls sehr wichtig. Damit Fans noch auf der Heimfahrt die augenscheinlich schönsten 2-3 Bilder auf euren Social-Media-Kanälen betrachten und kommentieren können, bearbeite ich bereits direkt nach der Show die ersten 2-3 Bilder. Denn neben dem Applaus gibt es nichts Schöneres als zufriedene Fans und viel Feedback! In den folgenden zwei bis drei Werktagen solltet ihr, je nach Absprache, die Bilder via WeTransfer erhalten haben.

Spaß und eine gute Zeit

Letztendlich geht es mir in erster Linie um Spaß, eine gute Zeit und nette Kontakte. Der Pädagoge in mir würde es zudem mit der „sinnvollen“ Freizeitgestaltung ergänzen.