With by laut-geknipst.de

Tom Westborn

Tom Westborn: Musik, die vom Herzen kommt!

Bereits am Samstag, den 04.09.21, hatte ich das Vergnügen den Musiker, Produzent und Sprecher Tom Westborn aus Dülmen kennenzulernen. Eigentlich wollten wir den Sonnenaufgang im Wildpark für ein paar coole Bilder nutzen, doch leider lachte uns die Sonne an diesem Morgen lieber hinter einer dicken Wolkendecke aus.

Wer kommt auch schon auf die Idee sich freiwillig um halb sieben im Park zu treffen? Tja, ich befürchte das war meine Idee, was versucht man nicht alles für ein tolles Bild? Für Frühaufsteher Tom Westborn war es übrigens absolut kein Problem. Fit wie ein Turnschuh erzählte er mir von seiner musikalischen Laufbahn und beantwortete mir ein paar Fragen, währenddessen wir uns ein passendes Fleckchen für ein paar Bilder suchten.

Interview mit Tom Westborn

laut-geknipst: „Wie bist Du eigentlich zur Musik gekommen?“

Tom: „Zur Musik bin ich über meine Eltern gekommen. Die haben mich zur musikalischen Früherziehung in die Musikschule geschickt. Und das war ganz lustig und vielleicht auch prägend. Zuerst lernte ich Glockenspiel, dann Trompete und schließlich Gitarre spielen.“

Tom Westborn
Tom Westborn vor Sonnenaufgang im Wildpark Dülmen

laut-geknipst: „Gibt es etwas, was Dich inspiriert, woher kommen die vielen Ideen fürs Songwriting und wie kann man sich dein Workflow vorstellen?“

Tom: „Eigentlich suche ich nach keiner Inspiration. Die Ideen für meine Songs kommen einfach so. Ich nehme erst den groben Bandsound auf und dann kommt der Gesang dazu. Hier kann man ja mit der heutigen Technik Zeile für Zeile einsingen.“

laut-geknipst: „Wie würdest Du deine Musik beschreiben?“

Tom: „Der Gesang klingt in Richtung Unheilig oder Westernhagen. Die Musik bewegt sich zwischen Pop- und Rockmusik. Auch wenn ich Schlagermusik nicht wirklich mag, gibt es einige Elemente die auch in diese Richtung gehen. Für mich ist wichtig, dass die Musik von Herzen kommt.“

Tom Westborn
Tom Westborn, auffällige, meist pinke Sonnenbrillen sind neben der Lederjacke sein Markenzeichen.

laut-geknipst: „Wie sieht Dein kreativer Prozess aus?“

Tom: „Erst nehme ich die Drums auf bzw. programmiere sie. Dann kommen die Gitarren dazu. Wenn dann noch der Bass eingespielt ist, kann ich den Gesang dazu nehmen. Hier ist immer die größte Baustelle, da ich ja viele Spuren einsinge und vor allem den Text hinbekommen muss. Aber auch der meiste Spaß, denn der Gesang ist die Königsdisziplin. Er gibt dem ganzen seinen Fingerabdruck.“

laut-geknipst: „Wenn Du eine Show für einen beliebigen Künstler eröffnen könntest, wer wäre das?“

Tom: „Udo Lindenberg, Westerrnhagen, Grönemeyer oder Laith Al-Deen.“

laut-geknipst: „Wo bist Du schon aufgetreten?“

Tom: „Als Solokünstler hatte ich noch nicht so viele Konzerte. Da fehlt einfach noch die richtige Band. Aber wo ich auftrete, ob in einer Kneipe oder in einem Stadion, ist mir eigentlich nicht so wichtig. Als Gitarrist von einem Gospelchor hab ich schon mal in Schweden, Frankreich und in den USA Konzerte gegeben. Das waren tolle Erfahrungen.“

Tom Westborn
Tom Westborn, schaffte es mit seinem ersten Werk & Titelsong aus dem Album „Wie Schnee“ in die ARD Hitnacht.

laut-geknipst: „Was sind Deine Lieblings- oder deine unbeliebtesten Auftrittsorte?

Tom: „Da sehe ich kein Problem. Ich würde auch vor drei Leuten spielen oder auf Stadtfesten. Immer dann, wenn ich jemanden etwas mit der Musik geben kann, freu ich mich und die Mission ist erfüllt.“

laut-geknipst: „Wie würdest Du reagieren, wenn dein Publikum während der Aufführung müde oder gelangweilt aussehen würde?“

Tom: „Mich nicht stören lassen. Ich selbst bin jemand, der sich bei Auftritten anderer mehr nach innen freut. Da schaue ich auch manchmal etwas ernst, lasse aber alles auf mich wirken.“

laut-geknipst: „Cool, kann man Dich denn bald irgendwo live erleben?!“

Tom: „Bisher leider nein. Derzeit bin ich auf der Suche nach Musikern oder einer Band, die Bock haben mit mir etwas zu Starten. Bis dahin bin ich eher Solo unterwegs und produziere neue Songs. Sollte es etwas stattfinden, wird man es aber bestimmt frühzeitig auf meiner Webseite erfahren.“

laut-geknipst: „Vielen Dank für Deine Zeit, das kurze Interview und die Möglichkeit ein paar Pics zu schießen! Vielleicht klappt es ja nochmal mit Sonne oder generell mit etwas mehr Tageslicht.“

2560 1707 laut geknipst