In der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 2020 fand die Night of Light 2020 statt. In der Night of Light wurden viele, meist kulturelle oder regional bedeutsame, Gebäude zur Unterstützung der Veranstaltungsbranche in einem flammenden rot angestrahlt oder beleuchtet.

Ziel der Aktion war es, die Bundesregierung und Politik auf die verheerende Lage der Unterhaltungs- und Veranstalungsbranche aufmerksam zu machen, da hunderttausende Arbeitsplätze und Existenzen in Gefahr sind.

Auch in meiner Wahlheimatstadt Dülmen strahlten einige Gebäude und Veranstaltungsorte feurig rot, wie zum Beispiel die „Neue Spinnerei“.

Neue Spinnerei

Neue Spinnerei Dülmen

Das Jugendzentrum „Neue Spinnerei“ ist besonders für die Dülmener Jugend ein beliebter Treffpunkt in der Stadt. Denn nicht selten werden dort einige Konzerte aus dem Bereich Punk, Metal, Hardcore oder Hip Hop angeboten. Also, ein Ort der Begegnung, wo mit Freude ausgiebig gefeiert wird. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, dass ich in der Night of Light den ausstrahlenden Appell der Neuen Spinnerei mit meiner Kamera einfangen konnte.

Besonders beeindruckend empfand ich den anliegenden und beleuchteten Bendix-Turm.

Bendix Turm

Bendix Turm Dülmen

Auch wenn der Anlass absolut nicht erfreulich war, bzw. ist, der Anblick war schon beeindruckend. Falls ihr noch mehr über die Night of Light und dessen Hintergründe erfahren möchtet, findet ihr unter diesem Link weitere Infos.

 

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] die dramatische Lage der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen. Auch in meiner Heimatstadt Dülmen strahlten einige Gebäude in einem kräftigen […]

Kommentare sind deaktiviert.