Hobbyfotograf aus dem Kreis Coesfeld

Hallo, ich heiße Dirk Martins, bin 42 Jahre jung und arbeite hauptberuflich seit vielen Jahren in der Jugendhilfe mit traumatisierten Kindern & Jugendlichen. Meine wenige Freizeit verbringe ich inzwischen am liebsten mit meiner Kamera im Gepäck. Unterwegs sein, nette Leute kennenlernen und dabei möglichst kreativ die Gegenwart in Bildern festzuhalten, ist genau mein Ding. Kamera an, Alltag aus. Mein perfekter Ausgleich zum Berufsleben.

Hobbyfotograf zu sein bedeutet für mich auch kurz und knapp, positives Karma. Ich liebe es einfach anderen Menschen eine Freude zu bereiten.

Hobbyfotograf nur für Bands und Künstler?!

Oft werde ich gefragt, ob ich nur oder ausschließlich (Hobby-)Bands, Musiker oder andere Künstler fotografiere. Dem ist natürlich nicht so! Schließlich oute und bezeichne ich mich ja als Hobbyfotograf aus dem Kreis Coesfeld. Fotografieren ist mein Hobby, jede noch so verrückte oder kreative Idee sehe ich als Herausforderung an, der ich mich selbstverständlich mit Freude stelle. Doch wahre ich auch gerne die Privatsphäre. Familienfotos, ob mit oder ohne Kind, Babybauch usw. sind für mich zum Beispiel Privatsache und werden von mir persönlich nicht veröffentlicht.

Deswegen ist die Musik bzw. Konzertfotografie eher mein Steckenpferd.

Von vielen Bands sieht, hört und liest man dagegen viel zu selten etwas. Dabei gibt es so viele gute Musiker, die es echt wert sind, kennengelernt und gehört zu werden. Okay, vielleicht sollte ich dazu erwähnen, dass ich auch ein Faible für Livemusik, Künstler und Bands habe, die aus Leidenschaft auch abseits vom Mainstream musizieren. Dennoch wird besonders die lokale und regionale Musikszene, meiner Meinung nach, viel zu oft unterschätzt und zu selten wahrgenommen. Mit laut-geknipst.de möchte ich daher z.B. auch den kleinen Hobbymusiker aus Lüdinghausen oder Buxtehude, im wahrsten Sinne des Wortes, in den Fokus rücken. Deswegen war der Hashtag #supportyourlocalbands auch vor der Pandemie für mich nicht nur ein Hashtag, sondern eine Herzensangelegenheit.

Also, liebe (Hobby-)Musiker werft einen Blick auf mein Angebot speziell für euch:

Skills/Leistungen als Hobbyfotograf

Als leidenschaftlicher Hobbyfotograf aus dem Kreis Coesfeld biete ich, neben meinem Steckenpferd „Bandfotos“, folgende Szenarien als kostenloses „TFP-Shooting“ an. Am liebsten fotografiere ich dabei in NRW oder Norddeutschland.

Die Bezeichnung Time For Pictures (auch Time For Prints oder kurz: TFP-Shooting) steht in der Fotografie für eine Vereinbarung zwischen Fotomodell und (Hobby-)Fotograf, bei der das Modell nicht mit einer Gage, sondern mit den Resultaten der Fotoaufnahmen für seine Dienste entlohnt wird. Kurz gesagt, ihr bekommt sämtliche Bilder kostenlos, ich kann meine Skills trainieren und darf ein paar ausgewählte Bilder für mein Portfolio zum Beispiel auf der Plattform [YouPic] veröffentlichen.

(*Bei zu privaten Bildern, insbesondere von Kindern, verzichte ich auf eine Veröffentlichung.)

  • Bandfotos
  • Familienfotos
  • Kinderfotos
  • Babybauch
  • Haustiere (außer Spinnen)
  • Social-Media
  • Gastronomie
  • Outdoor
  • Cosplay
  • Gildentreffen
  • Vereine

Meine Linse ist keine Hülsenfrucht

Zu einem Hobbyfotograf gehört auch ein passendes Werkzeug.

Damit ich euch stets im besten Licht präsentieren kann, habe ich meine Ausrüstung kürzlich mit der spiegellosen Canon EOS R6 aufgestockt. Die Kamera bietet zuverlässig den perfekten Kompromiss aus Schnelligkeit, Leistungsfähigkeit und Bildqualität auf hohem Niveau. Die Canon EOS R6 überzeugt besonders bei Aufnahmesituationen mit wenig Umgebungslicht, den sogenannten Low-Light-Momenten. Lautlose Serienbilder mit 20 Bilder die Sekunde meistert sie mit ihrem ebenfalls sehr schnellen Autofokus problemlos. Mehr Details zur Kamera hat zum Beispiel der Test von COMPUTER BILD.

Aber zu einer tollen Kamera gehören auch wunderbare Objektive. An meiner R6 verwende ich daher das RF 24-70mm f2.8 und mit dem passenden Adapter das EF 70-200mm f2.8. Beide Objektive runden durch ihre hervorragende Lichtstärke das Gesamtpaket der R6 bestens ab und verwandeln die Kamera in ein echtes „Low-Light-Monster“.

Neben der Canon R6 befindet sich zudem auch stets meine kleine und nicht zu unterschätzende Canon M50 im Gepäck. Auf ihr habe ich meistens ein 35 oder 50mm Objektiv (Festbrennweite) mit Blende f1.4 für ein grandioses Bokeh, also für die wundervolle und beliebte Unschärfe im Hintergrund, installiert.

Backlinks für Dich!

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass ich neben den Bildern auch gerne einen kleinen Blogbeitrag über das TFP-Shooting schreibe. Meine Blogbeiträge sind dabei SEO-optimiert, also so verfasst, dass die Sichtbarkeit der Beiträge für Benutzer einer Suchmaschine, wie zum Beispiel Google, erhöht werden. In diesen Beiträgen verlinke ich ebenfalls sämtliche Mitwirkende, insofern ihr im Web vertreten seid. Mit den sogenannten (Do-follow-) Backlinks werden eure Webseiten oder Social-Media-Profile zusätzlich bezüglich der Sichtbarkeit und Autorität im Internet gestärkt. Klingt gut, oder?

Hinweis

Trotz Leidenschaft, Herzblut und fast perfekter Ausrüstung möchte ich dennoch, um Missverständnisse direkt zu vermeiden, sowie aus Respekt gegenüber sämtlichen ausgebildeten Fotografen und Profis, nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich kein professioneller Fotograf bin. Das Fotografieren und die anschließende Bildbearbeitung mit Adobe Lightroom und anderen Programmen ist mein leidenschaftliches Hobby. Das ist auch ein Grund dafür, warum sich mein Hobby-Projekt „laut-geknipst“ nennt.

Dirk Martins

Dirk Martins

laut-geknipst.de

Jetzt Fan werden!

Nach langer Überlegung habe ich mich doch dazu entschlossen eine Facebook-Fanseite zu eröffnen. Sollten euch meine Bilder gefallen, würde ich mich sehr über eine „Gefällt mir“-Angabe freuen. Besten Dank!

Mit „laut-geknipst“ hatte ich zum Jahresbeginn mal so eine Idee, meine Leidenschaft für Livemusik mit meinem Spaß am fotografieren und bloggen zu verbinden. Bis Ende März lief auch alles wunderbar, doch dann kam Corona.

Da sich noch immer eine komplette Branche im Berufsverbot befindet, steckt mein Hobby leider ebenfalls größtenteils in einer Zwangspause.

Das hält mich jedoch nicht davon ab, mich besonders mit Musikern & Künstlern zu solidarisieren und neue Kontakte für eine Zeit nach Corona zu knüpfen.

Also, wenn du/ihr bock habt auf „laut-geknipst“ zu landen, meldet euch! Bis dahin, #bleibtgesund